Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


  1. Getürkt
  1. Getürkt

    Tue, 12 Feb 2008 05:53:01 GMT

    Die Rede Erdogans vor deutschen Türken schlägt ja hohe Wellen. Sehr viel höhere Wellen als es sollte. Das riecht schwer danach, dass einige unverbesserliche Nationalisten wieder einmal eine Gelegenheit nutzen, um gegen "die Anderen" zu hetzen.
    Ich persönlich halte auch Nichts von türktischen Schulen in Deutschland. Das fördert nicht die Integration, sondern schafft Ghettos. Aber türkische Lehrer an deutschen Schulen sowie Türkisch als Fremdsprache und/oder Türkisch als Muttersprache mit Deutsch in diesem Fall als Fremdsprache, das wäre eine sehr sinnvolle Idee. Diese Ideen jetzt "bei dieser Gelegenheit" zusammen mit etlichen blödsinnigen Äusserungen Erdogans gleich mit über Bord zu werfen, ist nur all zu durchsichtig.
    Man muss berücksichtigen, dass Erdogan auch bei seiner Rede hier in Deutschland auch Wahlkampf gemacht hat. Und was Wahlkampfreden bei Politikern so hervorbringen, kennen wir ja auch von deutschen Politikern zur Genüge. Aber anstatt Alles in Bausch und Bogen in den Müll zu werfen, sollten wir lieber die Fakten vernünftig auseinandersortieren. Zu den typisch deutschen Tugenden sollte eigentlich das disziplinierte Denken und Nachdenken gehören. Deutschland war einmal das Land der Dichter und Denker. Ein Kabarettist (ich weiss leider nicht mehr, wer) sagte einmal: Deutschland, einstmals das Land der Dichter und Denker, danach das Land der Richter und Henker, ist heute nur noch das Land der Schlichter und Lenker. Das war vor einigen Jahren. Und heute? Deutschland, das Land der explodierenden Mimosen? Nur, weil ein ausländischer Ministerpräsident mal ein paar ungeschickte Worte fallen lässt, bricht hier gleich der Krieg aus? Diese Art von Temperament haben doch angeblich die angeblich ach so undisziplinierten Südländer. Wird Deutschland von den Hottentotten regiert? Oder gibt es in diesem Land noch einen letzten Rest urdeutscher Kultur und urdeutscher Lebensart: Vor Inbetriebname des Knüppels Gehirn einschalten?