Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


  1. Kehrt, marsch, marsch!
  1. Kehrt, marsch, marsch!

    Wed, 09 Apr 2008 18:20:36 GMT

    Kindererziehung: Ein leidiges Thema. Jetzt hatten wir viele Jahre lang die antiautoritäre Erziehung, und nun mit einem Mal fordern die "Fachleute" das Gegenteil: Autorität und Disziplin. Oh, mann, ob womöglich diese Seelenklempner selber einen an der Waffel haben? Erst sorgen sie dafür, dass Kinder praktisch gar nicht mehr erzogen werden (das nennt sich dann antiautoritär), sorgen dafür, dass diese Kinder seelisch auf dem Stand eines Säuglings bleiben, wie der Bonner Kinderpsychiater Michael Winterhoff richtig anmerkt, und sorgen dafür, dass diese Säuglinge genau so das Erwachsenenalter erreichen (wohlgemerkt: ohne erwachsen zu werden!), und dann erwarten diese Knalltüten, dass diese seelischen Säuglinge ihre Kinder mit Autorität und Disziplin erziehen? Wie bitte soll das denn gehen? Jetzt müsste man eigentlich all die, die für diese antiautoritäre Erziehung verantwortlich sind, dazu verdonnern, erst mal ihre verkorkste Generation wieder hinzubiegen. Denn wie bitte soll ein Säugling ohne Autorität und ohne Disziplin Kinder mit Autorität und Disziplin erziehen können? Das ist schlicht unmöglich.
    Dabei übersehen die Fachleute aber noch mehr. Sie übersehen vor Allem, wie Erziehung eigentlich und wesentlich funktioniert. Erziehung funktioniert nicht durch Worte, sondern durch Nachahmung. Kinder ahmen ihre Eltern nach. Eltern ohne Autorität erziehen damit ihre Kinder zu Personen ohne Autorität. Das ist zwangsläufig so. Wenn diese Kehrtwende also überhaupt zu Irgendwas führen soll, dann sollte man nicht den Eltern von heute vorschreiben, wie sie ihre Kinder zu erziehen haben. Man sollte ihnen stattdessen beibringen, eine Autorität zu werden. Eine Autorität sein heisst nicht, autoritär zu sein! Das sind zwei ganz verschiedene Dinge. Was Kindererziehung dringend braucht, sind Autoritäten. Und nicht autoritäre kleine Tyrannen. Auch dann nicht, wenn diese autoritären kleinen Tyrannen bereits 20 Jahre und älter sind. Das Problem ist nur: Wie bitte schön macht man aus einem autoritären kleinen Tyrannen eine Autorität? Also, ich habe da keine Ahnung.