Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Ungebremste Gier

Wed, 17 Sep 2008 12:14:00 +0200

Ungebremste Gier, das ist die Ursache der derzeitigen Wirtschaftskrise, speziell der Banken- Immobilien- und Versicherungskrise. Das meine nicht nur ich, das meint auch der Wirtschaftsethiker Ulrich Thielemann von der Universität St. Gallen.

Ob ich seine Vorschläge, diese Gier zu begrenzen, nun besonders gelungen finde, weiss ich noch nicht. Es ist ja nicht so, dass diese zügellose Gier nur in den Managern der Pleiteunternehmen vorherrschen würde. Von all den vielen opfern dieser Gier sind ein paar Wenige einfach nur nicht schlau genuf, die Meisten haben einfach nur nicht genug Glück, und ein sehr kleiner Teil sind einfach nur anständige Menschen. Die Meisten dieser Opfer würden also, Gelegenheit vorausgesetzt, genau so handeln. Gier ist eine menschliche Eigenschaft. Eine Eigenschaft, die schon seit dem Altertum immer wieder für jede Menge Leid gsorgt hat. Eine Eigenschaft, die man auch mit den Vorschlägen Ulrich Thielemanns vermutlich nicht in den Griff bekommen wird. Dennoch sind seine Ideen immerhin ein Anfang. Aber wahrscheinlich werden seine Vorschläge nicht gehört und versanden. Und die nächste Krise, an der sich die Gierigen gesundstoßen, und für die wir Anderen blechen müssen, ist vorprogrammiert.


0 Kommentare