Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


  1. Arbeit
  1. Arbeit

    Mon, 19 May 2008 18:27:23 +0200

    Anscheinend habe ich wieder Arbeit.

    Die Firma, für die ich letztens gearbeitet hatte, wurde ja von der amerikanischen "Mutterfirma" liquidiert. Die Amerikaner können Sowas sehr gut. Nun hat der ursprüngliche Gründer dieser Firma wieder eine neue Firma aufgemacht. In ähnlicher Größe und mit fast der gleichen Zielsetzung. Und man hat dort nach Jemandem gesucht, der genau das macht, was ich früher in der vorherigen Firma gemacht habe. Logisch, dass ich mich da beworben habe.

    Heute war ich zum Vorstellungsgespräch. Der Haken dabei ist, ich bekäme wieder den gleichen Vorgesetzten, der mir in der vorherigen Firma nur Ärger gemacht hat und der meine Karriere mal eben gründlich an die Wand gefahren hat. So Etwas kann ich mir nicht noch mal leisten. Also habe ich abgelehnt.

    Daraufhin hat man mir einen Werksvertrag angeboten. Ich bin also dann als Externer für diese Firma tätig. Prima, damit kann ich leben. Im Prinzip kann ich sofort anfangen. Jetzt muss allerdings erst mal dieser Werksvertrag erstellt werden, und dann womöglich verhandelt werden. Aber das ist hinzukriegen. Jedenfalls gehe ich davon aus, dass der Vertrag zustande kommt.