Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Aktenlage

Sun, 23 Aug 2009 16:37:21 +0200

Roberto de la Puente sinn(istr)iert über die Aktenlage. Ein absurdes Beispiel? Ganz und gar nicht. Was wie eine Vision aus den Albträumen eines Psychopaten daherkommt, könnte schon bald Realität sein. So abwegig ist das gar nicht. Darth Schäubles Todesstern sorgt für viele Aktenlagen. Sehr viele. Millionen. Jeder Bundesbürger wird hier zu einer Aktenlage.

Derart drastische Diskrepanzen zwischen Aktenlage und Realität gibt es nicht? Weit gefehlt: Kürzlich erst sprach die Telekom einer Frau schriftlich ihr Beileid zu ihrem Tod aus. Nach Aktenlage eben. Dummerweise ist die Frau nicht guten Willens und weigert sich, tot zu sein. Ob da ein paar Sanktionen helfen?


0 Kommentare