Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Bild-Leser können kaum lesen

Thu, 01 Oct 2009 17:00:28 +0200

Bild leser sind kaum des Lesens mächtig. So jedenfalls der Bild-Anwalt in seiner Argumentation vor gericht. Worum geht es? Nun, um einen witzigen Videospot der TAZ:

Hier wird eine Gruppe dargestellt, die offensichtlich die Bild der TAZ vorziehen. Nun ja, laut Bild-Anwalt Thomas von Plehwe ist der Spot menschenverachtend, eine gezielte Herabwürdigung der Bild-Leser. Die Darstellung von Menschen, die kaum des Lesens mächtig seien, ziele auf deren Menschenwürde ab. Ah ja, ich gehe davon aus, dass Herr Plehwe den Spot gesehen hat. Er hat also den typischen Bild-Leser anscheinend sofort erkannt. Hmmm, hat er sich eigentlich schon selbst angezeigt? schließlich hat er die Leser des Blattes seines Arbeitgebers als kaum des Lesens mächtig bezeichnet. Wenn das mal keine gezielte Herabwürdigung der Bild-Leser ist.


0 Kommentare