Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Das Sommerloch

Wed, 29 Jul 2009 11:58:49 +0200

Bremens Grünen-Fraktionschef polemisiert gegen die Gegner der Internetsperren. Nun ja, Jeder hat ein Recht auf seine eigene Meinung. Wer allen Ernstes glaubt, durch das Sperren von Internetseiten werden strafbare Inhalte aus dem Netz entfernt, der hat natürlich das Recht, diesen merkwürdigen Glauben auch kundzutun. Schließlich werden ganz allgemein die abstrusesten Dinge geglaubt und vertreten.

Wer in diesem Zusammenhang allerdings versucht, Andersgläubige zu diffamieren als Leute, die sich ihr Gehirn rausgetwittert haben, der muss sich nicht wundern, wenn die Netzcommunity das aktuelle Sommerloch im Kopf eben jenes Politikers lokalisiert.

Es ist allerdings anzumerken, dass dieses Sommerloch ein persönliches ist. Die Grünen-Partei hat sich von diesem persönlichen Sommerloch distanziert. Und meine persönliche Meinung ist, dass es einer jeden politischen Partei gut ansteht, auch abweichende Meinungen in Sachfragen zuzulassen. Das ist ein wesentliches Demokratiemerkmal. Aber persönliche Diffamierungen und Verunglimpfungen sind kein Zeichen von Demokratie, sondern nur Resultat eines ganz bestimmten Sommerlochs. Nun gut, hoffen wir, dass nach der Sommerpause dieses Sommerloch wieder mit was Vernünftigem gefüllt wird und sich nicht als Fass ohne Boden herausstellt.


0 Kommentare