Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Gartenschuppen gegen Abzocke

Mon, 02 Mar 2009 23:03:50 +0100

Genial! So manch Einer kennt das ja: Man bestellt einen günstigen Internet-Zugang (oder Ähnliches), bekommt eine Auftragsbestätigung, und staunt. Denn in der Auftragsbestätigung sind nicht nur ganz andere Leistungen aufgeführt, sondern vor Allem ganz andere Preise.

Da hatte nun Jemand eine wirklich gute Idee. Er machte es einfach genauso wie diese Firma. Er schickte der Firma einfach so eine Auftragsbestätigung über den Kauf eines Schuppens. Widerspruchsfrist 4 Tage. Kein Widerspruch. Und schon war der Kauf rechtsgültig. Also Rechnung geschickt, noch eine Weile gewartet, und Mahnung geschickt. Und ganz plötzlich reagiert die Firma.

Ich kann mich zwar über meinen Provider nicht beklagen, aber wenn Jemand mal auf solche Probleme stößt, die Anwendung dieses Mittels dürfte nicht nur absolut rechtens sein, sondern auch wirksam. Und wer keinen Schuppen hat: Ein altes Fahrrad oder ein Katzenklo tut's auch. Wirksamer ist die Methode natürlich, wenn richtig teure Dinge "verkauft" werden. Und man kann Alles los werden, was man sonst teuer per Sperrmüll entsorgen müsste. Prädikat: Nachahmenswert.


0 Kommentare