Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Gratiskultur

Wed, 29 Jul 2009 13:01:02 +0200

Soso, im Internet herrscht also eine Gratiskultur. Jedenfalls nach Aussage der Medienkonzerne. Und natürlich ist Gratiskultur etwas Verwerfliches. Womöglich kriminell. Denn die Medienkonzerne kassieren dafür ja nicht.

Nun, bei Indiskretion Ehrensache argumentiert man dagegen. Zeit ist Geld. Da wir unsere Zeit zum Konsum dieser Kultur investieren, zahlen wir also mit unserem kostbarsten Gut: Unserer Zeit. Von gratis kann also keine Rede sein.

Mir ist bei diesem Begriff noch etwas Anderes aufgefallen. Wenn es nach den Medienkonzernen geht, dann ist diese Gratiskultur ja etwas Schlechtes. Die einzig gute Kultur ist die, die a) von den Medienkonzernen kommt, und b) die von uns bezahlt wird. Also ohne Medienkonzerne keine Kultur. Die einzigen Kulturträger unserer Welt sind die Medienkonzerne. Wer für Kultur nicht an die Medienkonzerne bezahlt, ist also ein kulturloses Wesen.

Um es noch mal konkret werden zu lassen: Für die Inhalte dieses Blogs habe ich Nichts an irgendeinen Medienkonzern abgedrückt. Alles ist hier auf meinem eigenen Mist gewachsen. Ich kassiere auch Nichts dafür. Also ist dies hier Gratiskultur. Also keine wirkliche Kultur. Denn in Wirklichkeit bin ich ein kulturloses Wesen, das sich erdreistet, seine eigene Gratiskultur selber zu machen. Gratiskultur ungleich Kultur! Und wer das hier liest, ist demnach ein Sympatisant. Er sympatisiert mit dieser verwerflichen Gratiskultur. Und zu allem Überfluss steht diese meine Gratiskultur auch noch unter einer Creative Commons Lizenz. Die erlaubt das Kopieren, verbreiten und öffentlich zugänglich machen sowie sogar die Bearbeitung dieser Gratiskultur, so lange ich als Quelle genannt werde. Ganz ohne Geld. Also noch nicht mal Geld an mich, geschweige denn an irgendwelche Medienkonzerne. Eben Gratiskultur. Keine echte Kultur. Denn die kommt ja nur und ausschließlich von den Medienkonzernen und nur gegen Bares.


0 Kommentare