Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Kriminelle CDU

Fri, 02 Oct 2009 11:30:22 +0200

Der CDU-Politiker Ole von Beust fordert, die CDU soll von den Piraten den Umgang mit dem Internet lernen.

Nun ja, wir Alle wissen ja seit Zenzursula und Darth Schäuble, dass das Internet ein rechtsfreier Raum ist. Im Internet wimmelt es von Kinderpornos, Raubkopien, Bombenbastelanleitungen, Aufrufen zu Terroraktionen und Schlimmerem (womöglich gar Kritik an der Regierung). Ebenfalls bekannt ist, dass die Piraten gegen die Schutzmaßnamen sind, die Zensursula und Darth Schäuble anstreben. Beide haben immer wieder darauf hingewiesen, dass z.B. ein Ablehnen der Internetsperren gleichbedeutend ist mit "Kinderpornos für Alle". Oder eine Ablehung der Vorratsdatenspeicherung ist gleichbedeutend mit einer Unterstützung des internationalen Terrorismus.

Und nun kommt ausgerechnet ein CDU Politiker daher und fordert, eben dieses von den Piraten zu lernen? Also von den Piraten die Unterstützung des internationalen Terrorismus zu lernen oder die Unterstützung von Pädophilen durch "freie Kinderpornos für Alle". Angesichts dessen, was wir Alle in der letzten Legislaturperiode so mühsam gelernt haben, kann ich das nur als eine Aufforderung zu einer Straftat interpretieren. Hat eigentlich schon Jemand Ole von Beust deswegen angezeigt?


0 Kommentare