Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Politiker als Kinderschänder

Thu, 06 Aug 2009 18:58:09 +0200

Whow, da hat aber einer gründlich recherchiert. Und mal eben so die Doppelmoral und/oder Unwissenheit der Politiker offenbart. Evilstar nimmt in seinem Artikel eine Äusserung des Wirtschaftsreferenten der SPD, Eckhardt Fischer, unter die Lupe. Diese Äusserung war eine Antwort auf die Ankündigung von TurboTux, einen eigenen DNS-Server zur Umgehung der Internetsperren betreiben zu wollen. Der fachkundige Wirtschaftsreferent der SPD bezichtigt TurboTux umgehend der Förderung der Kinderpornographie, weil dieser die ach so nützlichen Internetsperren umgeht. Evilstar weist pikanterweise nach, dass die SPD wie auch die CDU genau das Gleiche machen: Auch sie betreiben einen eigenen DNS-Server. Da man selbstverständlich einen Wirtschaftsreferenten der SPD ernst nehmen muss, bedeutet dies, dass sowohl SPD als auch CDU Kinderpornographie und die Vergewaltigung von Kindern fördern. So ein Wirtschaftsreferent muss natürlich Recht haben.

Nur noch mal zum mitschreiben: Nicht ich behaupte, dass SPD und CDU Kinderpornographie und die Vergewaltigung von Kindern fördern. Auch Evilstar behauptet das nicht. Nein, das behauptet (indirekt) der Wirtschaftsreferent der SPD, Eckhard Fischer. Und der muss es schließlich wissen.


0 Kommentare