Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Rostlaube

Thu, 26 Feb 2009 11:48:59 +0100

So manch Einer wird das vielleicht noch aus seiner Studentenzeit kennen: Das erste Auto. Eine Rostlaube. Billig eben, aber man konnte damit fahren.

Und wie geht man mit dem Rost um? Naja, Mancher dachte sich vielleicht, ein bisschen Farbe drauf, und gut ist. Ich fürchte, diese Leute sitzen heute in der Politik und "sanieren" die Banken.

Die Milliardenlöcher der Banken sind wie die Rostlöcher am Auto. Und diese Rostlöcher werden nicht etwa saniert, sie werden mit ein paar Milliarden Euro zugekleistert, in der Hoffnung, dass der Rost darunter dann von alleine verschwindet. Aber Jeder, der mal so ein Auto hatte, weiss, dass das nicht der Fall ist. Ohne eine gründliche Sanierung, bei der der gesamte Rost entfernt wird, rostet das Ding weiter. So wird das auch mit den Banken gehen. Und so geschieht es auch schon. Nachdem die Löcher mit vielen Milliarden gestopft wurden, braucht die Bank "ganz plötzlich" noch weiter Milliarden, um den Rostfraß weiter zuzukleistern. Und die Politiker liefern brav weitere Milliarden, um sie wieder über die Rostlöcher drüberzuschmieren. Und so geht das weiter. Man kann sich ausrechnen, wann das Auto nur noch vom Lack zusammengehalten wird, und wann es endgültig zusammenbricht. Vermutlich bei 100 auf der Autobahn.


0 Kommentare