Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Volksporsche

Sun, 26 Jul 2009 10:35:29 +0200

Porsche ist jetzt VW. Und wieder einer mehr. So viel zu Sammler und Jäger.

Der Einkauf von Porsche soll dazu dienen, einen internationalen Riesenkonzern zu errichten. Gedacht ist der nach eigener Aussage von VW als Gegengewicht zu den existierenden Automobilkonzernen wie z.B. General Motors und Crysler. Nun wissen wir ja, was mit solchen Konzernen früher oder später geschieht. Sowohl Crysler als auch General Motors haben es je eben erst vorgeführt. Der neue Riesenkonzern dient also dazu, das Risiko eines Totalzusammenbruchs in schwindelerregende Höhen zu treiben. Und wer wird für solch ein weltweites Desaster aufkommen? Richtig, der Steuerzahler. Eine Pleite/Insolvenz oder auch nur die nächste Wirtschaftskrise, bei der die Dividenden nicht mehr den Wünschen der Aktionäre entsprechen, werden hunderttausende neuer sogenannter Drückeberger, Sozialschmarotzer und Faulenzer hervorbringen, von denen wir doch jetzt schon mehr also genug haben.

Einer der Grundpfeiler der Marktwirtschaft ist Konkurrenz. Davon gibt es immer weniger.


0 Kommentare