Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Wer wars

Wed, 30 Dec 2009 10:38:20 +0100

Wer war's? Wer hat das geschrieben? Wie man bei Netzpolitik nachlesen kann, wird man diese Frage bald automatisiert beantworten können. Hier in Europa ist das noch kein großes Problem. Aber in Ländern wie Iran oder China ist das bereits heute ein großes Problem. Denn dort gibt es kein Recht auf freie Meinungsäußerung. Dort gibt es nur eine richtige Meinung, die der Regierung.

Leider steuert Europa (und Deutschland) im Zuge der Terrorismusbekämpfung munter genau darauf zu. Das heisst, auch hier werden wir irgendwann damit rechnen müssen, nicht mehr die eigene Meinung frei äußern zu dürfen. Bereits heute wird man diffamiert, lächerlich gemacht oder massiv als Krimineller hingestellt, wenn man z.B. gegen die Totalüberwachung ist. Zwar ist es nicht direkt strafbar, gegen geheime Onlinedurchsuchung zu sein. Aber wenn man dagegen ist, wird man schnell der Unterstützung von organisierter Kriminalität und Kinderpornographie verdächtig. Und das ist dann strafbar. So sehr weit weg von chinesischen Verhältnissen sind wir also nun auch wieder nicht.

Wenn nun jeder beliebige Text, den Hans Mustermann im Internet veröffentlicht, auch ihm zugeordnet werden kann, dann ist es mit der Anonymität erst mal vorbei. Die Frage ist: Was macht man mit dieser Tatsache? Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten. Das Bedürfnis nach einem ruhigen und sicheren Leben ist sehr berechtigt. Letztendlich läuft dieser Überwachungswahnsinn auf die Entscheidung hinaus, entweder Klappe halten oder aber öffentlich Kritik üben und mit den Konsequenzen leben (oder, wie in China, mit den Konsequenzen sterben). Keine leichte Entscheidung.


0 Kommentare