Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Bratwurstjournalismus

Sat, 09 Jan 2010 10:26:14 +0100

Bratwurstjournalismus, ein neuer Begriff aus der Bloggerscene, der eine gewisse Form des Trivial-Journalismus benennen soll. Ich finde den Begriff ganz witzig. Wikipedia will den Artikel löschen, weil der Begriff noch nicht wirklich etabliert ist. Das halte ich für Quatsch. Den Artikel kann man immer noch löschen, wenn dieser Begriff in unserer schnelllebigen Zeit tatsächlich wieder in der Versenkung verschwunden ist. Gerade ein Internetlexikon hat doch gegenüber gedruckten Schwarten den Vorteil, auch schnell auf kleine Änderungen reagieren zu können. Momentan hat dieser Begriff eine gewisse Relevanz. Also sollte der Artikel drin bleiben. Er muss ja nicht für die Ewigkeit drin bleiben. Vielleicht hat dieser Begriff nächstes Jahr schon keine Bedeutung mehr. Dann kann man den Artikel nächstes Jahr löschen.

Meine Güte, als ob Wikipedia-Artikel für die Ewigkeit wären!

Ich finde diesen Begriff übrigens witzig, aber nicht so negativ, wie er wohl oft verstanden wird. Auch diese Art der Kommunikation ist notwendig. Warum immer nur mit typisch deutschem Schwermut und Pessimismus die schlimmen Zustände unserer Welt sezieren? Warum nicht auch einfach mal das Bier genießen und die Sonne scheinen lassen?


0 Kommentare