Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Burkaverbot zum Zweiten

Tue, 13 Jul 2010 11:48:28 +0200

Noch ein Gedanke dazu. Insbesondere, weil immer mehr europäische Staaten die Burka per Gesetz und unter Strafe verbieten.

3 Frauen mit Burka Ich lese oft von den Befürwortern des Burkaverbots wahre Horrorgeschichten aus Afghanistan, dem Iran oder ähnlichen Ländern. Dort werden Frauen per Gesetz und mit barbarischen Strafen gezwungen, Burka oder Niqab zu tragen. Solche barbarischen Sitten sind allerdings abzulehnen. Und genau deshalb bin ich gegen ein Burkaverbot hier in Deutschland. Wie geht das zusammen? Ganz einfach: Die Burka ist nur ein Kleidungsstück. Was so furchtbar ist, das ist nicht dieses Kleidungsstück, sondern der Zwang dahinter und die barbarischen strafen sowie barbarische Lynchmobs, die Frauen steinigen, prügeln und umbringen, nur, weil sie nicht den Bekleidungsvorschriften genügen. So Etwas darf es hier nicht geben. Weder per Gesetz noch durch aufgebrachte Lynchmobs. Deshalb sollten wir hier peinlich genau darauf achten, dass unser Grundgesetz eingehalten wird. Eine Burkaträgerin hat nicht die Pflicht, aber das Recht zur Burka. Und der deutsche Bürger hat die Pflicht zur Disziplin! Beleidigungen oder gar Prügel für exotisch aussehende Menschen haben gefälligst zu unterbleiben.

Unser Grundgesetz und unsere freiheitlich-demokratisch Grundordnung ist ein Schatz, den es zu bewahren gilt. Um diese Freiheit dem intoleranten Islam der Taliban entgegen zu setzen, ist es aber nötig, diese Freiheit zu verteidigen und anzuwenden. Wenn wir das nicht tun, machen wir im Grunde das Gleiche wie die Taliban: Unerwünschte Kleidung unter Strafe zu stellen. Und ich will hier keine Taliban-Sitten. Ich will, dass uns unsere Zivilisation erhalten bleibt. Ich will nicht, dass wir hier zu einer Art barbarischer Taliban mutieren. Ich will, dass wir hier freiheitsliebende, denkende, nüchterne und disziplinierte Deutsche bleiben.

Und noch einen kleinen persönlichen Gedanken am Schluss: Ich würde lieber Burka tragen als Krawatte. Lieber würde ich 10 Burkas gleichzeitig tragen als nur eine einzige Krawatte. Zum Glück brauche ich weder das Eine noch das Andere. Die Freiheit, die wir uns hier hart erarbeitet haben, schützt mich davor, in der Öffentlichkeit ohne Krawatte angegriffen zu werden. Diese Freiheit sollten wir uns erhalten.


0 Kommentare