Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Mittelmaß

Fri, 09 Apr 2010 14:15:38 +0200

Information Overkill – wie verändert das Internet unser Leben. Die Diskussion dazu ist hörenswert. Aber mir geht es hier jetzt weniger um den Inhalt der Diskussion. Dieser Inhalt ist dort ja wirklich umfangreich diskutiert worden. Da muss ich nicht auch noch mit mischen.

Mir geht es um einen Gedanken zu dem Schlusswort. Dort wird Goethe zitiert, der sich über die Schnellebigkeit seiner Zeit beschwert und darüber, dass man so in der Mittelmäßigkeit verharrt.

Mittelmäßigkeit – das wird benutzt wie ein Schimpfwort. Ich finde Mittelmäßigkeit überhaupt nicht schlecht. Der mittlere Weg, ausgewogen und wohl temperiert, ist doch die Grundlage des bestehenden. Klar brauchen wir auch Herausragendes. Ich finde nicht, wie die Japaner, dass ein heraus stehender Nagel eingehauen werden muss. Aber Mittelmaß ist deshalb noch lange nicht Abfall. Schon alleine, wenn ich daran denke, was dann wohl das andere Ende wäre, wenn das Mittelmaß das Mittlere zwischen dem Herausragendem und dem – ja, was denn? Es wird so getan, als wäre Mittelmaß eben dieses andere Ende.

Bei Autisten findet man oft sogenannte Inselbegabungen. Das sind Leistungen des Gehirns, die uns in Erstaunen versetzen. Aber sind solche Inselbegabungen dazu geeignet, ein selbst bestimmtes Leben zu führen? Das Leben erfordert unglaublich viele Talente. Warum bewundert man nur die herausragenden Spezialisten, die auf einem oder sehr wenigen Gebieten herausragend sind, in anderen dafür absolute Nieten? Was ist mit den Generalisten, die auf keinem Gebiet wirklich herausragend sind, aber dafür nirgendwo wirklich Schwächen haben? Sind die nicht genauso wertvoll? Ein gutes und gesundes Mittelmaß ist eine gute und notwendige Grundlage für das Leben. Herausragende Fähigkeiten sind der Zuckerguss oben drauf, der uns fordert und fördert. Das Eine ohne das Andere ist nicht sinnvoll. Deshalb an dieser Stelle mal ein Hoch auf das Mittelmaß!


0 Kommentare